Aktuelle Zeit: 18.01.2019, 12:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.03.2018, 16:44 
Offline
kein Clubmitglied

Registriert: 24.10.2015, 09:01
Beiträge: 252
Wohnort: 85419 Mauern
Ist das L-Gas oder H-Gas?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 29.03.2018, 16:44 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 29.03.2018, 19:44 
Offline
kein Clubmitglied

Registriert: 14.11.2017, 15:58
Beiträge: 50
Tscharlie hat geschrieben:
Ist das L-Gas oder H-Gas?


Soweit ich weiß, gibt's bei uns nur H-Gas (falls damit die Variante mit höherer Dichte gemeint ist) - wir haben hier nicht mal unterschiedliche Bezeichnungen, weil L-Gas einfach nicht verkauft wird.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.03.2018, 07:06 
Offline
kein Clubmitglied

Registriert: 24.10.2015, 09:01
Beiträge: 252
Wohnort: 85419 Mauern
Ich dachte nur, dann in Deutschland wäre Erdgas zu dem Preis L-Gas.
H-Gas kostet so 99,9-115,9 Cent.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.03.2018, 08:21 
Offline
kein Clubmitglied

Registriert: 16.08.2017, 18:49
Beiträge: 36
Ja, die Erdgaspreise hier sind je nach Ort auch sehr unterschiedlich.
Meine Lieblings-Tanke verlangt 0,99/kg, in Stgt. sind es 1,11/kg und zwischendrin an einigen Stellen sogar 1,16 /kg.
Meistens tank ich für 1,06/kg, weils vom Weg her fast nicht anders geht.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.03.2018, 11:18 
Offline
kein Clubmitglied

Registriert: 14.11.2017, 15:58
Beiträge: 50
Tscharlie hat geschrieben:
Ich dachte nur, dann in Deutschland wäre Erdgas zu dem Preis L-Gas.
H-Gas kostet so 99,9-115,9 Cent.



Naja, Treibstoffe sind bei uns ja generell billiger. In zwei Wochen bin ich nach langem wieder mal in Deutschland unterwegs, auf den Schock kann ich mich jetzt schon mal einstellen (und werde daher kurz vor der Grenze so richtig volltanken)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.03.2018, 11:34 
Offline
kein Clubmitglied

Registriert: 24.10.2015, 09:01
Beiträge: 252
Wohnort: 85419 Mauern
Das hat sich fast eingependelt.

Auf der Inntalautobahn ist der Sprit z.B. um 30 Cent teurer als in München.

Autogas (LPG) ist, wenn überhaupt in Österreich zu haben, deutlich teurer.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.03.2018, 20:10 
Offline
kein Clubmitglied

Registriert: 14.11.2017, 15:58
Beiträge: 50
Tscharlie hat geschrieben:
Das hat sich fast eingependelt.

Auf der Inntalautobahn ist der Sprit z.B. um 30 Cent teurer als in München.

Autogas (LPG) ist, wenn überhaupt in Österreich zu haben, deutlich teurer.



Echt? Ich fahr' die fast jeden Tag ca 15 Kilometer (Kematen - Innsbruck) entlang, allerdings tanke ich dort nicht (und an meiner eni-Tankstelle kostet das Kilo CNG seit bald zwei Jahren 79 Cent) - ist ja ein eklatanter Unterschied, danke für den Tipp! Ich weiß allerdings schon, dass Erdgas in Tirol bei der OMV 20 Cent teurer ist als bei der Tigas. Wieso ist mir nicht ganz klar, aber vielleicht haben die einfach andere Zulieferer.

Liebe Grüße,

WM

p.s.: Bist du auch aus Österreich?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.03.2018, 06:41 
Offline
kein Clubmitglied

Registriert: 24.10.2015, 09:01
Beiträge: 252
Wohnort: 85419 Mauern
Nein ich bin aus dem Raum München, fahre aber min. einmal im Monat nach Meran, da muss ich wohl oder übel durch Österreich. Autogas habe ich nur in Wiesing gesehen.

Aber ich gebe zu auf Erdgas achte ich nicht so, denn das fahre ich (leider) nicht.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.04.2018, 15:35 
Offline
kein Clubmitglied

Registriert: 14.11.2017, 15:58
Beiträge: 50
Tscharlie hat geschrieben:
Nein ich bin aus dem Raum München, fahre aber min. einmal im Monat nach Meran, da muss ich wohl oder übel durch Österreich. Autogas habe ich nur in Wiesing gesehen.

Aber ich gebe zu auf Erdgas achte ich nicht so, denn das fahre ich (leider) nicht.


Autogas ist hierzulande seltener als CNG, allerdings noch günstiger - nur muss man dafür (bei beiden Treibstoffen) wohl von der Autobahn weg. Da ich dort nie tanke, war mir gar nicht bewusst, wie groß die Preisunterschiede sind.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.04.2018, 10:39 
Offline
kein Clubmitglied

Registriert: 16.08.2017, 18:49
Beiträge: 36
Kleiner Nachtrag meinerseits bezüglich Verbrauch:

Nach Montieren der Sommerreifen und Ölwechsel auf „gutes Öl“ bin ich jetzt bewust
nur ganz wenig mit Klima gefahren.
Also die letzten 1630 km im Schnitt mit 3,5 kg/100km.
—> kann sich doch sehen lassen.

Grüße
Tomy_Tulpe


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.04.2018, 12:43 
Offline
kein Clubmitglied

Registriert: 14.11.2017, 15:58
Beiträge: 50
Tomy_Tulpe hat geschrieben:
Kleiner Nachtrag meinerseits bezüglich Verbrauch:

Nach Montieren der Sommerreifen und Ölwechsel auf „gutes Öl“ bin ich jetzt bewust
nur ganz wenig mit Klima gefahren.
Also die letzten 1630 km im Schnitt mit 3,5 kg/100km.
—> kann sich doch sehen lassen.

Grüße
Tomy_Tulpe


Also, ich muss schon sagen, das ist gewaltig. Ich bin, da ich am 10.5. noch über den Arlberg muss und es dort selbst im Mai schneien kann, noch zweieinhalb Wochen mit Winterreifen unterwegs, danach werd' ich mal schauen.
Was mir aber schon aufgefallen ist: Ganz allgemein ist der Verbrauch nach den ersten 1000km deutlich zurückgegangen (bin irgendwo knapp unter 4 kg), überhaupt jetzt, wo ich - jedenfalls bis die Sommerhitze kommt (bin mal gespannt, wie gut der Kleine kühlt, die Kälte hat er schon mal gut abgewehrt) - ohne Klimaanlage fahre.

Ich werde übrigens immer mehr zum Pandamaniac :mrgreen: .

Liebe Grüße in den Schwarzwald!

WM


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.04.2018, 22:07 
Offline
kein Clubmitglied

Registriert: 16.08.2017, 18:49
Beiträge: 36
... war bei mir auch so, dass der Verbrauch die ersten 1000km höher war.
Motor muss sich halt erst mal einfahren. So mit 5000km ist er dann stabil.
Auch die Kälte fürte bei mir zu Mehrverbrauch....

Du kannst dich also auf die nächsten Wochen freuen 8)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.05.2018, 00:56 
Offline
kein Clubmitglied

Registriert: 14.11.2017, 15:58
Beiträge: 50
Tomy_Tulpe hat geschrieben:
... war bei mir auch so, dass der Verbrauch die ersten 1000km höher war.
Motor muss sich halt erst mal einfahren. So mit 5000km ist er dann stabil.
Auch die Kälte fürte bei mir zu Mehrverbrauch....

Du kannst dich also auf die nächsten Wochen freuen 8)


Also, du hattest recht: Es wird immer weniger....bin ganz baff, was für minimale Mengen er momentan schluckt (so um die 3.5 Kilo, das ist echt sagenhaft - übrigens hab' ich bei 1500 auch erstmals Öl nachgefüllt, ca 200 Milliliter waren weg, wobei ich den Eindruck hatte, dass er das meiste davon bis ca 800 Kilometer verbraucht hat). Hoffentlich ist ihm bei meiner eher faden Fahrweise nicht langweilig, schließlich ist er ja ein temperamentvoller Italiener :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: . Hab' übrigens bald die ersten 3000 km runter. Einziger kleiner Mangel: Wie am allerersten Tag hat vorgestern plötzlich das Warnlicht für "Fahrertür offen" aufgeleuchtet - und wie damals hab' ich einfach mal die Kontaktnoppen an der Tür reingedrückt (den Tipp hab' ich irgendwo im Forum gelesen) bzw den Schnappmechanismus an der Schließe gereinigt; sobald das erledigt war, war das Licht weg, aber was Ernstes wär's wohl auch nicht, wenn's jetzt noch leuchten würde.

Davon abgesehen: Ich bin begeistert, echt! Das Auto fühlt sich irgendwie viel wertiger und größer an, als es sein Aussehen vermuten lässt (sagt auch jeder, der als Gast mitfährt, beispielsweise meine Schwester, die einen Octavia hat). Und eine dermaßen leichtgängige Schaltung habe ich überhaupt noch nie erlebt!

Gute Fahrt weiterhin!!

WM


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Erster Service beim 319er?
Forum: FIAT PANDA III Typ 319 Hilfe Forum
Autor: Hinnicher
Antworten: 3
Fahrbericht zum Fiat Panda III 319 (2012) aus erster Hand
Forum: Der Fiat Panda III (Typ 319) ab 2012 +++
Autor: Pandalover
Antworten: 60
Mein erster Fiat
Forum: Begrüßung und Vorstellung neuer Mitglieder +++
Autor: Newyorker1970
Antworten: 0
Mein New Panda 0,9 TwinAir Erfahrungsbericht
Forum: Der Fiat Panda III (Typ 319) ab 2012 +++
Autor: Snokdar
Antworten: 60
Grüße mit Erfahrungsbericht Panda 750 L, Bj. 87
Forum: Begrüßung und Vorstellung neuer Mitglieder +++
Autor: Cristoffer
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Forum, Bau, Auto, Erde, USA

Impressum | Datenschutz